Nachricht vom

BUMILLO — Es muss rauschen!

 

ODER: DIE ZÄRTLICHKEIT DES HOCHDRUCKSTRAHLS

Wann: Samstag, 7. März | 20:00 Uhr
Eintritt: Regulär 20 € | Ermäßigt 18 €
Einlass: kurz vor Vorstellungsbeginn | Abendkasse ab 19:00 Uhr

„Bumillos Solo […] ist ein lässiges Glitzerding, in dem zwischen Erzählteilen, Rap und innigen Appellen kluge Sprachspielereien im Wechsel mit Gesellschaftskritik aufblitzen.“ (PNP)

Mit seinem dritten Soloprogramm geht Bumillo nun ans Eingemachte und holt die tiefgefrorene Rinderbrühe aus dem Keller. Dann wischt er mit dem Microfasertuch kurz über den Induktionsherd und sinniert von der Wäschespinne aus über das Wesen der Welt, das Familienleben als große Metapher. In einer Welt voller Hypes und Extreme ist Bumillo der gesunde Mittelstrahl.


Und so bläst er mit dem Hochdruckreiniger trostloses Moos von der Terrasse und ist ganz bei sich selbst. Nur er, der Strahl und die Fuge. Ohne zu zögern kärchert der Vater von zwei Töchtern den Sexismus aus den Poporitzen besoffener Fußballfans und erklärt anschaulich, warum der Kaiserpinguin so gut als Vorbild für moderne Männer taugt. Alphamännchen, wo gehst du hin? Auf jeden Fall weg vom Patriarchat, denn das ist völlig zurecht am Bröckeln.
Lange genug haben Männer gedankenlos in der Gegend rumgespritzt, jetzt fetzt die Gleichberechtigung — Hochdruckreiniger sind für alle da!


Neue Wege sind für Bumillo Pflicht, neues Denken ebenso. Veränderung bleibt sein Thema No. 1. Es muss was vorwärtsgehen und zwar entschlossen und schnell, ES MUSS RAUSCHEN!


Bumillo — oder, unter Freunden: »da Bummi« — ist der Schelm in der Brandung, provozierend progressiv und entwaffnend ehrlich. Rinderbrühe mag er gerne mit Pfannkuchenstreifen; die Wäschespinne hat er selber betoniert. Kaiserpinguine sind toll.

**Unser Restaurant MaxiMahl ist vor und nach der Vorstellung mit kleinen Köstlichkeiten und Drinks für Sie da**

Anfahrt: Haltestelle “Schwabing Nord” (Bus X35 / Tram 23)

Zurück