Nachbarschaftstreff

Um Nachbarschaften zu stärken stellt die LHM in Zusammenarbeit mit Wohnungsbauunternehmen Räume für Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung – Die Nachbarschaftstreffs.

Kein Nachbarschaftstreff gleicht dem anderen, denn jeder ist so verschieden wie die Menschen, die in einem Quartier leben. Sie zusammen zu bringen, der Anonymität in der Großstadt entgegen zu wirken sowie Wohnquartiere bedarfsgerecht zu gestalten und zu einem Ort zu machen, an dem sich die Bewohner wohl fühlen, ist das gemeinsame Ziel der Nachbarschaftstreffs.

Dies kann nur gelingen, wenn sich die Menschen vor Ort selbst einbringen! In ihrem Treff können sich die Bewohner_innen in Gruppen organisieren, Aufgaben in der Trefforganisation übernehmen, bei Festen, Flohmärkten und Einzelaktionen mitwirken sowie sozialpoltische Anliegen im Stadtteil bearbeiten. Das heißt ehrenamtlich engagierte Nachbar_innen gestalten ihre Nachbarschaft selbst.

Der Nachbarschaftstreff DomagkPark und das Wohncafé befinden sich in der Max-Bill-Straße und werden seit Frühjahr 2015 nach dem Konzept der Quartierbezogenen Bewohnerarbeit betrieben.

Beide Räume sind Treffpunkt und Vernetzungspartner für alle Nachbar_innen am DomagkPark, unabhängig von sozialer und nationaler Herkunft, Alter, Geschlecht oder Religion und unabhängig von körperlichen, kognitiven oder psychischen Beeinträchtigungen.

Das bietet der Treff

Nachbarschaft gemeinsam gestalten

Der Nachbarschaftstreff DomagkPark ist ein Ort, an dem verschiedene Generationen, Kulturen und Religionen zusammenkommen. Wir schaffen Räume in denen Begegnung möglich wird, kommuniziert und auch gefeiert werden kann. Als Nachbarschaftstreff informieren, vermitteln und unterstützen wir. Außerdem ermutigen wir Anwohnerinnen und Anwohner an der Gestaltung ihrer Nachbarschaft teilzuhaben. Die Angebote im Treff werden ehrenamtlich von engagierten Nachbarinnen und Nachbarn gestaltet und durchgeführt. Bei uns finden Sie Menschen, die Spaß und Freude haben sich ehrenamtlich in die Nachbarschaft einzubringen, die an einem guten Zusammenleben interessiert sind, neue Menschen kennenlernen und voneinander lernen wollen. Der Treff bietet:

  • Informationen über den Stadtteil
  • Nachbarschaftsnetzwerke
  • Raum für eigene Ideen
  • Unterstützung, wenn Sie selbst ein Angebot durchführen möchten
  • Gestaltung des Wohnumfelds
  • Angebote für alle Altersgruppen
  • Erstberatung und Weitervermittlung in allen Fragen rund um die Themen Arbeit, Freizeit, Familie, Quartier und Soziales
  • Räume für Veranstaltungen und Feste
  • Raumnutzung für private Feste und Veranstaltungen
Bürgerschaftliches Engagement

Der Nachbarschaftsteff und Ihr Wohnviertel lebt von den Ideen der Bewohnerinnen und Bewohner. Bringen Sie sich ein und machen Sie Ihren Stadtteil noch lebenswerter. In unseren Räumen ist viel möglich, sprechen Sie uns mit Ihren Ideen an, gerne unterstützen wir Sie mit Räumen, Kontakten, Know-How und Ressourcen.

Im Nachbarschaftstreff und Wohncafé können Sie sich mit Ihren Interessen in unterschiedliche Bereiche einbringen.

Eine eigene Gruppe leiten

Wenn Sie Interesse haben, sich aktiv im Nachbarschaftstreff einzubringen und Ihr Wohnumfeld mitzugestalten, können Sie die Räume für eine ehrenamtliche Gruppe nutzen. Teilen Sie Interessen mit Nachbarn und lernen Sie Menschen aus Ihrem Viertel kennen (z.B. Eltern-Kind-Treff, Skatgruppe, Lauftreff, Kreativ-Gruppe, internationales Café)

Einbringen in die Trefforganisation

Wenn Sie Interesse an Stadtteilthemen oder Freude an der Planung von Aktionen, Festen und Projekten haben, dann können Sie sich in die Trefforganisation einbringen (z.B. Planung und Organisation von Festen und Veranstaltungen, Projektarbeit)

Nachbarn unterstützen

Wenn Sie Interesse haben andere Menschen in Ihrer Nachbarschaft zu unterstützen und Hilfestellung anzubieten, können Sie die Räume für Gruppen und Austauschtreffen oder als Netzwerkplattform nutzen (z.B. Deutsch-Angebot, Sprach-Tandem, Nachhilfe, Hausaufgabenhilfe, Computerhilfe)

Projektentwicklung

Sie haben eine ganz bestimmte Idee und suchen noch Räume oder Mitmacher_innen, die Sie für Ihre Idee begeistern können? (z.B. Foodsharing, Parkingday)

Punktuelles Engagement

Auch wenn Sie Ihre Zeit nicht regelmäßig zur Verfügung stellen können, haben Sie die Möglichkeit, im Treff aktiv mitzuwirken (z.B. Mithilfe beim Sommerfest, Urlaubsvertretung Blumen gießen im Gartenprojekt)

Aktuelles

Unser Aktuelle Programm entnehmen Sie bitte dem Domagkpark Kalender.

Wir suchen: Engagierte Menschen, die bei uns mithelfen wollen.

Kleider-Tausch: Engagierte Nachbarn für unser Kleider-Tausch-Projekt gesucht
Der Nachbarschaftstreff plant 2019 ein Kleider-Tausch-Projekt zu eröffnen. Neben Kleider-Tausch-Partys soll es einen festen Ort geben, an dem Kleidung (Erwachsene und Kinder) abgegeben und kostenfrei mitgenommen werden kann. Kleidung zu tauschen anstatt zu kaufen schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch nachhaltig die Umwelt und unsere Ressourcen. Dazu suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Organisation und Umsetzung des Projekts.

Fahrradprojekt: Begeisterte Radfahrerin gesucht
Nicht in allen Ländern ist Fahrradfahren selbstverständlich.Deswegen wollen wir Frauen, die in ihrem Heimatland das Fahrradfahren nicht gelernt haben, darin unterstützen dies jetzt nachzuholen!

Dazu sucht der Nachbarschaftstreff DomagkPark eine leidenschaftliche Fahrradfahrerin, die anderen Frauen das Radfahren beibringen möchte. Sie wollen ihren Stadtteil mitgestalten, anderen Nachbarn helfen und Spaß dabei haben? Dann kommen Sie zu uns und werden ehrenamtliche Kursleiterin für Fahrradkurse. Für die Durchführung der Kurse suchen wir noch Frauen, die in einem Zweier-Team dieses Jahr einen Fahrradkurs mit mehreren Terminen (samstags 10.00 - 13.00 Uhr) anbieten möchte. Von erfahrenen ehrenamtlichen Kursleiterinnen wird Ihnen gezeigt wie man das Fahrradfahren Erwachsenen beibringen kann. Die Kurse werden im Frühjahr/Sommer 2019 jeden Samstag stattfinden (5 - 8 Termine).

Bei der Organisation der Kurse werden Sie selbstverständlich durch den Nachbarschaftstreff unterstützt. Durch die Anleitung der anderen Team-Mitglieder werden Sie auf Ihr Engagement vorbereitet und im Nachbarschaftstreff haben Sie eine kontinuierliche Ansprechpartnerin, zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit viele verschiedene Menschen aus anderen Kulturkreisen kennen zu lernen, ihren reichen Erfahrungsschatz weiter zu geben und ihren Nachbarn die Integration in das Viertel zu erleichtern. Durch den Nachbarschaftstreff und den BLSV sind Sie während Ihres Engagements versichert.

Spaziergangsbegleitung gesucht

Der Nachbarschaftstreff Domagkpark sucht einen Nachbarn/eine Nachbarin, der/die gerne spazieren geht und einen älteren Herren im Rollstuhl mitnehmen möchte. Sie sind gerne draußen und genießen es in der ruhigen Natur ein bis zwei Stunden im näheren Umfeld (z.B. Englischer Garten) spazieren zu gehen? Sie haben ein oder zweimal in der Woche am Vor- oder Nachmittag Zeit und Lust jemanden mitzunehmen? Dann melden Sie sich im Nachbarschaftstreff.
Ihr Nachbar freut sich auf Sie!

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich bei uns. Tel: 089 - 4123 8246

Die Räume

Neben dem Nachbarschaftstreff gibt es im Domagkpark auch ein Wohncafé, beide Räume werden nach dem Konzept der Landeshauptstadt München der Quartierbezogenen Bewohnerarbeit betrieben und stehen allen Bewohnern des Domagkparks zur Nutzung zu Verfügung. Auch im Wohncafé haben die Bewohnerinnen und Bewohner, aller Generationen und Kulturen, Gelegenheit Kontakte zu knüpfen, Gruppen zu initiieren, Veranstaltungen durchzuführen, nachbarschaftliche Hilfen zu organisieren, gemeinsam zu kochen und zu essen.  Die Besonderheit im Wohncafé ist die Zusammenarbeit mit dem evangelischen Pflegedienst Agaplesion, als Bestandteil von Wohnen im Viertel ist es deshalb möglich einen täglichen Mittagstisch anzubieten.

Der Nachbarschaftstreff

Der Nachbarschaftstreff befindet sich in der Max-Bill-Str. 35 und besteht aus einem Hauptraum für Gruppenangebote mit ca. 47 m2, einem Nebenraum mit ca. 26 m2, einer großen Küche mit unterfahrbarer Kochinsel (für Koch-Gruppen geeignet) mit 30m2 sowie zwei WCs (Barrierefrei).

Ausstattung:

Sitzmöglichkeiten und komplette Küchenausstattung für ca. 40 Personen, 14 x Tische, 4 x Kinderhochstühle, Kinderspielsachen, Bücher-Tausch-Bibliothek

Das Wohncafé

Das Wohncafé befindet sich in der Max-Bill-Str. 13 und besteht aus einem großen Café 67 m2 mit Küche 18m2 und einem barrierefreien WC.

Ausstattung: Sitzmöglichkeiten und komplette Küchenausstattung für ca. 25 Personen, 12 x Tische, 2 x Kinderhochstühle,  und eine große Bücher-Tausch-Bibliothek

Nutzungsdauer

Der Nachbarschaftstreff und das Wohncafé können zwischen 09.00 Uhr und 22.00 Uhr genutzt werden. Eine Nutzung nach 22.00 Uhr ist nicht möglich.

Kosten

  • Für Ehrenamtliche Nutzung: Kostenlos
  • Für private Nutzung: für Bewohner des Domagkparks zwischen 10,00 € und 50,00 € abhängig vom Nutzungszeitraum (nur samstags, im Nachbarschaftstreff von 13.00 - 22.00 Uhr/im Wohncafé von 14.30 - 22.00 Uhr möglich), zusätzlich ist bei jeder Nutzung eine Sicherheitsleistung von 100,00 € zu hinterlegen.
  • Für professionelle Angebote: Bitte sprechen Sie uns auf die Konditionen direkt an.
Stadt-Esel - Das Leih-Lastenpedilec

In Neubaugebieten müssen die Bewohnerinnen und Bewohner häufig längere Zeiträume überbrücken, bis die geplante Infrastruktur steht. Geschäfte des täglichen Bedarfs, Grünflächen und Freizeitangebote entstehen nach und nach. Ohne Auto ist gerade das Einkaufen beschwerlich. Aus diesem Grund und um eine umweltfreundliche Transportmöglichkeiten zu ermöglichen, können Sie ab sofort unser Lastenpedelec ausleihen.

Was ist ein Lastenpedelec? Mit einem Lastenpedelec ist es möglich Lasten bis zu maximal 100 kg zu befördern. Dies können Einkäufe, Kinder oder Haustiere sein. Bis zu vier Kinder sitzen beim Transport auf festinstallierten Bänken und sind durch Schultergurte gesichert. Um die Lasten befördern zu können, ist das Pedelec mit einem Elektroantrieb ausgestattet, der beim Treten unterstützend wirkt. Dadurch ist es auch Menschen mit körperlichen Beschwerden möglich das Pedelec zu nutzen.

Nutzungsbedingung und Kosten
Unser Lastenpedelec kann bis zu 22 km/h erreichen. Deswegen ist die Nutzung nur durch Erwachsene erlaubt. Wir empfehlen einen geprüftem Fahrradhelm zu tragen. Die Kosten sind abhängig vom Nutzungszeitraum zusätzlich ist eine Sicherheitsleistung von 50,- Euro zu hinterlegen. Im Nachbarschaftstreff bekommen Sie ausführliche Informationen zum Ausleihen, können die allgemeine Nutzungsvereinbarung abschließen, eine Reservierung für Ihren Wunschtermin vornehmen und erhalten Ihren Nutzungsausweis. Dieser berechtigt Sie nach einer Einführung und der Klärung der Sicherheitsrichtlinien das Lastenpedelec zu nutzen.

Film: Nachbarschaftstreffs in München