Besondere Wohnformen

Gemeinsam Leben Lernen

Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft – in der Studentenstadt München ist das eine weit verbreitete Lebensform. Das Besondere in den Wohngemeinschaften von Gemeinsam Leben Lernen: hier leben Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Dieses Modell betreibt der Verein seit 1989 an zurzeit sechs Standorten. Es hat sich bewährt und wird weiter ausgebaut. Menschen mit Unterstützungsbedarf sind in den WGs Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung, die dauerhaft eine Begleitung benötigen. Bewohner ohne Behinderung arbeiten in der WG ehrenamtlich mit und wohnen dafür mietfrei. Häufig sind es junge Menschen, die für die Dauer ihres Studiums oder ihrer Ausbildung bei uns bleiben. Unterstützung von außen erhält die WG durch sozialpädagogische Fachkräfte sowie Helfer im Freiwilligendienst. Wichtigstes Prinzip ist das gleichberechtigte Zusammenleben auf Augenhöhe, bei dem jeder über sein Leben selbst bestimmen kann. Alle Bewohner haben ein Einzelzimmer, aber sie kochen und essen zusammen, verbringen Freizeit miteinander…

Im Domagkpark wird es eine Wohngemeinschaft mit insgesamt neun Bewohnern geben, davon fünf Menschen mit Behinderung, die aufgrund ihres Alters nicht mehr oder nur noch in Teilzeit arbeiten gehen. Zusätzlich bietet Gemeinsam Leben Lernen e.V. eine ambulante Begleitung von Menschen mit Behinderung an, die als Einzelpersonen oder Paare in Apartments im Domagkpark leben werden.

Nähere Informationen zu den integrativen Wohngemeinschaften von Gemeinsam Leben Lernen e.V.